Erweiterte Suche
Registrierte Benutzer
Benutzername:

Passwort:

Beim nächsten Besuch automatisch anmelden?

» Password vergessen
» Registrierung
 
Zufallsbild

Abhängen
Abhängen
Kommentare: 0
osate


Mit Nikon allein im Wald 1 - Schwefelköpfe??
Mit Nikon allein im Wald 1 - Schwefelköpfe??

            

Mit Nikon allein im Wald 1 - Schwefelköpfe??
Beschreibung: Nun habe ich die Nikon endlich im Griff. Das Problem hatte ich ja immermit dem Blaustich aus dem RAW. Nun habe ich ein anderes ICC-Profil gefunden und nun ist alles schön.
Die Pilzfamilie erwischte ich kurz nach dem Regen. Beleuchtung mit LED. Habe das schnelle Ausbrennen der Lcihter bei der Nikon nicht beachtet. Ausserdem habe ich zu stark abgeblendet, so dass das Objektiv schon beginnt zu beugen.
Schlüsselwörter:  
Datum: 04.10.2010 11:45
Hits: 600
Downloads: 0
Bewertung: 0.00 (0 Stimme(n))
Dateigröße: 294.5 KB
Hinzugefügt von: Stefan

IPTC Info
Erstellt am: 02.10.2010

EXIF Info
Hersteller: NIKON CORPORATION
Modell: NIKON D60
Belichtungszeit: 1.6 sec(s)
Blende: F/29
ISO-Zahl: 100
Aufnahmedatum: 02.10.2010 13:20:37
Brennweite: 44mm

Autor: Kommentar:
BlexAngelique
Administrator

Registriert seit: 28.02.2010
Kommentare: 61
Lichtwirkung

Die Lichtwirkung ist beeindruckend !
04.10.2010 20:32 Offline BlexAngelique
SvenP
Member

Registriert seit: 01.03.2010
Kommentare: 71
Licht

Auch mir gefällt die Beleuchtung ziemlich gut. Was für ne LED hast du denn genommen?
06.10.2010 07:29 Offline SvenP rael32 at arcor.de http://www.spfoto.de
Stefan
Member

Registriert seit: 07.09.2010
Kommentare: 57
Das Licht:

Hallo Sven,
als Lichtquellen nutzte ich zwei einfache LED-Lampen vom Fahrrad, die ich für meine Kinder im Satz zu je 8-9€ gekauft habe. Es handelte dich dabei um zwei unterschiedliche Typen. Die billigste lieferte in meinem Falle das neutralste Licht, während die andere einen Stich ins Magenta aufwieß.
Bei den Aufnahmen handelt es sich um das erste Pilzfoto was ich überhaupt gemacht habe, deswegen auch die Fehler, gerade was die Beleuchtung angeht.
Von der Belichtung bin ich wie folgt drangegangen:

1. Bildidee:
Ich wollte die Schwefelköpfe einfach nur vor einem satten, leuchtenden grün abbilden, die Farbe der Pilze sollte eindeutig wiedergegeben ´werden. Schnitt und Führung waren hier als Test erstmal egal.

2. Lichtsituation
Glücklicherweise hatte es gerade aufgehört zu regnen. Die Pilze standen im Unterholz, das Umgebungslicht war kühl, difuss ohne Schatten.

3. Belichtung:
Um den Hintergrund musste ich mir bezüglich des grüns nicht soviele sorgen machen, da man grün aus dem RAW immer sehr gut separieren und anheben kann. Bei den Pilzen war es schon schieriger, liegen die Köpfe doch voll im Hellen, wähend die Stiele um bis zu 2EV wegsacken. Um die Köpfe aber richtig durchzuzeichnen und ein Maximum an details rauszuziehen habe ich die gemessenen Werte um 1,3EV nach unten korrigiert. Die Stiele beleuchtete ich von links 45° unten mit Abstand ca. 30cm und von rechts 90° mit ca. 60cm abstand.

4. Kamera.
die Kamera baute ich ca 25cm vor den Pilzen auf. Da das Kitobjektiv 18-55 erst ab 28cm scharfstellt musste ich von Hand fokussieren, st Als Stativ benutzte ich ein Bilora Stabilo aus dem Jahre 1935 mit neuerem Kleinkopf. Das erlaubt mir eine sehr stabile minimale aufnahmehöhe von ca. 8cm bezogen auf die Sensormitte.
ausgelöst habe ich dann mit dem 10 Sekunden-Selbstauslöser.

Fehler:
Ich habe die Lcihtwirkung der kleinen Led-Lampen falsch eingeschätzt. Der subjektive Eindruck täuschte über die wahre Helligkeit hinweg, so das die Lichter leider ausbrannten. Da die Lichtleistung bei den kleinen Lampen nicht regulierbar ist, habe ich dann bei weiteren Aufnahmen die lambertsche Regel angewendet, sprich einfach den Beleuchtungsabstand vergrößert, wodurch aber schnell auuch der punktuelle Charakter der Beleuchtung veroren geht.

5. EBV
Das Bild habe ich in CaptureONE entwickelt, hier habe ich lediglich Farbetemperatur angepasst und Lichter, soweit es ging abgefangen. Dann Export als 16Bit Tiff.

In PS CS 3 lediglich mit Kontraststeuerung von ColorEfex die Kontraste optimiert und als JPG exportiert.
Alles zusammen ca. 5 min.


Gruß


stefan
06.10.2010 08:54 Offline Stefan
SvenP
Member

Registriert seit: 01.03.2010
Kommentare: 71
:-)

Danke für diese wirklich ausführliche Erklärung. Das mit der Beleuchtung werde ich demnächst auch mal ausprobieren.
06.10.2010 10:41 Offline SvenP rael32 at arcor.de http://www.spfoto.de



Vorheriges Bild:
   Vierlinge  
 Nächstes Bild:
überbrückt #2   

 

RSS Feed: Mit Nikon allein im Wald 1 - Schwefelköpfe?? (Kommentare)