Erweiterte Suche
Registrierte Benutzer
Benutzername:

Passwort:

Beim nächsten Besuch automatisch anmelden?

» Password vergessen
» Registrierung
 
Zufallsbild

Kurz vor dem großen Regen
Kurz vor dem großen Regen
Kommentare: 0
Norbert Wittwer


Mißglückte Lichtmalerei
Mißglückte Lichtmalerei

            

Mißglückte Lichtmalerei
Beschreibung: Bei diesem ersten Versuch ist einiges schief gelaufen.

Aufnahmedaten:
ca. 22:30Uhr
Nikon D60
18mm des Kit-Objektives
f 4,5
Iso 200
t=320Sek

Beleuchtung:
LED ca. 5500Kelvin und Halogenspot mit ca. 3500Kelvin

davon 160Sek mit Lichtpinsel, dann noch einmal die gleiche Zeit um den dunklen Himmel anzuheben.

Was ich gelernt habe:
Die Nikon fängt ab ca. 6Min bei ISO 200 an zu "Brennen", d.h. die Wärmeentwicklung des Chips hinterlässt einen partiellen violetten Schleier, der auch vom Dunkelstromabzug nicht kompensiert wird.
Ausserdem ist es recht schwierig, das künstliche Licht in der Dosierung richtig einzuschätzen, da mein Belichtungsmesser das auch nicht schaffte.
Ansonsten sind die modernen LED-Lampen ein Segen für die Langzeitbelichter. Früher hab ich sowas mit Petromaxlaternen gemacht, die immer total gelbes Licht lierferten. Bei der nachträglöichen Korrektur wurde der Himmel dann in blau übersättigt.
Schlüsselwörter:  
Datum: 08.10.2010 01:12
Hits: 635
Downloads: 0
Bewertung: 0.00 (0 Stimme(n))
Dateigröße: 258.3 KB
Hinzugefügt von: Stefan

Autor: Kommentar:
Stefan
Member

Registriert seit: 07.09.2010
Kommentare: 57
+

Nene, von der Tauglichkeit bin ich mehr als überzeugt, wenn ich das Ergebniss z.b. mit meinen olympischen vergleiche.
Die Schierigkeit, die nur auftaucht, ist die korekte Belichtung. Um zu schauen,was nun nach 10Minuten rauskommt (5min Belichtung + 5 Min Dunkelstrom) habe ich derzeit nur dasDisplay der Nikon nutzen können, das kenne ich aber nicht so gut und daher dachte ich, alles wäre tutti. Zuhause merkte ich dann, das das Ergebniss im display um zich faktoren kontrasreichen angezeigt wurde. Die Überbelichtung in Baummite habe ich auch kaum gesehen.
Das Bild entstand ja in stockfinsterer Nacht. Ich habe den Baum flächig beleuchtet und wollte dann mit dem Gossen VariosixF2 eine Objektmessung machen, dafür war es aber schon wieder zu wenig licht. Für die mögliche Lichtmesung hätte ich einen zweiten Mann oder ein zusätzliches Lampenstaitv benötigt. (Bin ich gerade dran am Schrauben, für die Pilze etc.)
09.10.2010 14:12 Offline Stefan



Vorheriges Bild:
   On my way home.  
 Nächstes Bild:
Leben in Pripjat   

 

RSS Feed: Mißglückte Lichtmalerei (Kommentare)